In den Jahren 1980 bis 1989 war das Relais zuerst am Standort Hofstetter Bergmatte für kurze Zeit in Betrieb und wurde dann an einen neuen Standort in der Nähe des Allschwiler Wasserturms, auf dem dort ansässigen Reithof, verlegt; die Antenne wurde auf dem Reithallendach angebracht.

Auf Grund der schlechten Lage gegen Süden (Birseck und Laufental) wurde nach einem besseren Versorgungsstandort gesucht. Dieser wurde im Frühling 1990 auf dem Weiler Stollenhäuser,SO - oberhalb der Schönmatt - gefunden. Der Bauer stellt der USKA Sektion Basel gegen eine bescheidene Gebühr einen guten Standort zur Verfügung: die Antenne durfte auf dem Silo in rund 10m Höhe montiert werden. Das Relais, bestehend aus dem grossen Duplexer und dem HF-Teil ( 2x TRX Storno und Rufzeichengeber) wurde im damaligen Werkstatthaus (heute nicht mehr vorhanden) untergebracht. 

Beat HB9ATU stellte sich zur Verfügung, um die Anlage wieder in Betrieb zu nehmen und so konnte das Relais Ende März 1990 am neuen Standort unterhalb des Gempenturms in Betrieb genommen. Es zeigte sich bald, dass der Standort zwar nicht optimal war für die Stadt Basel, jedoch war der Einzugsbereich bei weitem grösser (von Rheinfelden,AG bis Delemont,JU). Auch aus Deutschland und dem nahen Elsass waren vermehrt Stationen zu empfangen.

Im Jahre 1993 übernahm der damalige UKW-TM HB9EAH die Verantwortung für das 2m Relais auf dem Stollenhäusern. Das Duplexfilter wurde neu abgeglichen und diverse Anpassarbeiten wurden durchgeführt. 

Einige Jahre später übernahm der neue UKW-TM HB9DSS das Relais und es wurden diverse neue Antennen montiert. 

Im Frühjahr 2007 wurden dann auf Grund diverser technischer Probleme (Alter der Sende/Empfangsgeräte und der Installation) beschlossen, das Relais komplett neu aufzubauen. Die beiden OMs HB9RLW und HB9BCR haben in Eigeninitiative den Duplexer komplett zerlegt, gereinigt und mit Erfolg neu abgeglichen. Obwohl das Filter mehr als 25 Jahre alt ist, läuft der Duplexer jetzt einwandfrei. Die Logik und die ganze Umschaltungselektronik (Ansagetext, DTMF) wurden neu aufgebaut. Sender und Empfänger, je ein Yaesu TRX 2m FT 2800 wurden von den beiden genannten OM gespendet. Ebenfalls wurden die Kabel und HF-Stecker des Relais komplett ausgetauscht. Unter Mithilfe diverser OM’s konnte dann am 1.Juni 2008 das „neue“ 2m Relais in Betrieb genommen werden.

 

 

Die Daten des Umsetzers

TX, gestiftet von Mario, HB9RLW: YEASU 2800
RX, gestiftet von Jean, HB9BCR:dto.
Netzteil, gestiftet von Hans, HB9DRJ:Schaltnetzteil 230V - 250V /2 x 12V à 35A
Gehäuse, gestiftet von Claude HB3YTX:Schroff
Duplexfilter, gebaut von HB9ATU, Beat : 6fach,Durchlassdämpfung 1,2db, Dämpfung bei 600KHz, ca. - 95db
Antenne : GP 2m/70/23cm
Sendeleistung:25W, PEP, 25KHz Kanalabstand
Empfängerempfindlichkeit:0,25 µV, 12,5kHz /25 kHz Kanalabstand 
Tastung:mit 1750Hz oder DTMF "0"
CTCSS:TX 71,9 Hz
RX, inaktiv, kann aber aktiviert werden

 

Besten Dank an die Spender HB9RLW, HB9BCR , HB9DRJ und HB3YTX

   
 
   
GMT
   
   

Country Visitor  

Flag Counter

   
© Copyright © 2016 HB9BS. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.